Sie befinden sich hier: SCM concept » Coaching » Workshops

tl_files/scm/content/jetzt-anmelden.pngDer Balance-Akt zwischen einem attraktivem Angebot für die Kunden, höchster Lieferfähigkeit und optimalen Lagerbeständen ist eine tägliche Herausforderung in der Disposition. Wie Sie das Maximum für sich, die Bestände und Ihre Kunden herausholen, das erfahren Sie in unseren Seminaren!

Tagesseminare für Fachkräfte und Führungskräfte

"Bedarfsgesteuerte Disposition" I + II

Termine 2014 / 2015
  • 08. Oktober 2014: Seminar I, Münster (Westf.)
  • 09. Oktober 2014: Seminar II, Münster (Westf.)
  • 13. November 2014: Seminar I, Pforzheim (Schwerpunkt: Versandhandel)
  • 14. November 2014: Seminar II, Pforzheim (Schwerpunkt: Versandhandel)
  • 02. Dezember 2014: Seminar I, Münster (Westf.)
  • 03. Dezember 2014: Seminar II, Münster (Westf.)
  • 23. Februar 2015: Seminar I, Pforzheim
  • 24. Februar 2015 Seminar II, Pforzheim
  • 12. März 2015: Seminar I, Münster (Westf.)
  • 13. März 2015: Seminar II, Münster (Westf.)
  • 22. April 2015: Seminar I, Pforzheim
  • 23. April 2015 Seminar II, Pforzheim
  • 18. Mai 2015: Seminar I, Münster (Westf.)
  • 19. Mai 2015: Seminar II, Münster (Westf.)
  • 8. Juni 2015: Seminar I, Pforzheim
  • 9. Juni 2015 Seminar II, Pforzheim
  • 16. September 2015: Seminar I, Münster (Westf.)
  • 17. September 2015: Seminar II, Münster (Westf.)
Inhalte "Bedarfsgesteuerte Disposition I"

Bessere Bestellvorschläge ermitteln und Kunden binden, Bestände analysieren und Zahlen verstehen – im Basis-Seminar dreht sich alles um die Grundlagen aus Bestandscontrolling und Disposition. Erfahren Sie, wie Sie verschiedene Analyse- und Dispositionsmethoden anwenden, erhalten Sie Antworten auf ihre Fragen und praktische Tipps, die Ihnen den Berufsalltag erleichtern!

  • Grundlagen Dispositionsverfahren:
    Min-Max Methode, Bestellpunkt-, Reichweiten- oder Losgrößenmethode… Wie ermitteln Sie am besten Bestellvorschläge und automatisieren Ihre Disposition?
  • Stammdatenpflege Dispo-Parameter:
    Sind Ihre Stammdaten wirklich richtig gepflegt und welche Parameter sind relevant für Ihre Disposition?
  • Bestandsanalyse & -controlling:
    Neben Begriffen wie Umschlagshäufigkeit, Bestandstreiber, Bodensatz, Deckungsbeitrag und Slow-Mover lernen Sie, wie Kennzahlen aufgebaut und Sortimente analysiert werden.
Inhalte "Bedarfsgesteuerte Disposition II"

Ihre Lieferanten lassen Sie hängen, Ihre Kunden bestellen das, was gerade rückständig ist, Ihr Chef fordert weniger Lagerbestand…

Wie Sie Herr der Lage werden, Ihre Disposition verbessern und das Optimum für sich, die Bestände und Ihre Kunden herausholen, das lernen Sie im Fortgeschrittenen-Seminar. Anhand konkreter Tipps und Praxisbeispiele vermittelt Ihnen Ihr Referent Expertenwissen aus Bereichen wie Planungsverfahren, Bedarfsplanung und Absatzplanung.

  • Erwartungen & Ziele:
    So maximieren Sie die Kundentreue trotz Zielkonflikt zwischen hoher Warenverfügbarkeit und niedrigen Beständen.
  • Dynamische Planung:
    Lernen Sie, worauf es bei Rolling Forecasts, Prognosen, Saisonartikelplanungen, der automatisierten Dispo-Parameterpflege und ähnlichen Themen ankommt.
  • Diskussion:
    Wie gehen Sie am besten mit Kleinstmengen, Ladenhütern, Bekleidung und teuren Produkten um und welche Möglichkeiten eignen sich zur Potenzialberechnung?
Zielgruppe

Die Seminare richten sich sowohl an Fachkräfte als auch an Führungskräfte aus den Bereichen Disposition, Einkauf, Vertrieb und Produktmanagement. Um den Lernerfolg aller Teilnehmer zu maximieren, werden pro Seminartermin nur 15 Plätze vergeben!

Methodik & Referenten

Unsere Seminare werden von erfahrenen Trainern und Coaches durchgeführt, welche Ihnen neben den theoretischen Seminarinhalten auch praktische Tipps für Ihr Tagesgeschäft vermitteln. Die Inhalte werden in aktiven Vorträgen unter Einbezug der Teilnehmer präsentiert. Sie erhalten Schulungsunterlagen und Einblicke in Praxis-Beispiele.


Informationen zu den Referenten herunterladen [PDF - 350 KB]