Sie befinden sich hier: SCM concept » Willkommen » ERFOLGSGESCHICHTE » DESIGN3000 «

ERFOLGSGESCHICHTE » DESIGN3000 «

KUNDENBINDUNG DURCH PLANUNGSTOOL GESTEIGERT


Mini Cooper

Schick, cool, trendy, modisch, lustig, persönlich. Alles zu finden in einem Unternehmen? Oh ja doch, ob eine witzige Kaffeetasse, ein pfiffiger Handyhalter, eine unverzichtbare Hamburgerpresse oder eine trendige Solar sunflower, design3000 hat für jede Gelegenheit das passende Geschenk. 

1999- fing alles ganz klein an. Mit Leidenschaft und Ideenreichtum haben Frank Levita und Felix Vay seitdem ein unvergleichliches Sortiment aufgebaut und design3000.de zu einem Topp Spezial-Versender entwickelt. Der Name ist dabei Anspruch und Herausforderung zugleich. Über 6000 trendige Produkte bietet design3000.de, einer der führenden deutschen Onlineshops im Bereich Geschenke, Wohnaccessoires & Lifestyle heute an.

tl_files/scm/aktuelles/submarino.jpg

Diese Vielzahl an Produkten erfordert natürlich ein hohes Maß an Planung und Kontrolle, so Felix Vay, verantwortlich für den kaufmännischen Part. Deshalb suchten wir nach einer Lösung, um die Disponenten nachhaltig zu unterstützen und die Warenverfügbarkeit zu verbessern, so Vay. Drei Gründe sprachen letztendlich für ein ergänzendes Planungtool zur Warenwirtschaft Pixi. Wir benötigten ein Tool, das uns frühzeitig über ein Steuerungscockpit die stock over und stock out Situationen alarmiert; gleichzeitig sollte es in die Zukunft planen und die Bestellvorschläge sowie die Meldebestände automatisch ermitteln. Dies aber bitte mit hoher Präzision und Zuverlässigkeit. Wir haben uns daher im Frühjahr 2013 für SLO, den Stock & Service Level Optimizer von Logcontrol entschieden. Bei der Auswahl und vor allen Dingen bei der Einführung hat uns Hermann Mehring, von der Beratung SCM concept aus Ahlen, als Spezialist für Bestandsmanagement entscheidend unterstützt.

Kein Artikel oder Bestand gerät in Vergessenheit

Die Anbindung an das Ecommerce System Pixi ging zügig von statten, sodass bereits nach vier Wochen die ersten Schulungen beginnen konnten. In SLO laufen die Analysen und Berechnungen alle im Hintergrund ab. Unsere Disponenten als Anwender können sich ganz auf die Cockpit-Informationen und Bestellvorschläge konzentrieren und je nach Fragestellung das System intuitiv bedienen. „So kann ich mich heute auf die Ausreißer und Ad hoc Fälle in der Beschaffung kümmern“, meint zufrieden Frau Hornig, Disponentin bei design3000. „Das Beste dabei ist“, so Frau Hornig weiter, „dass die Meldebestände automatisch gepflegt werden und ich viel Zeit für Kontrollarbeiten spare“. Eine deutliche Erleichterung stellt auch die Sicherheitsplanung bei Neuartikeln und die automatische Parameterpflege dar. Dies macht sich insbesondere in den verringerten Fehlmengen spürbar. Terminverschiebungen und Stornierungen werden reduziert.

In den nächsten Wochen soll die Berechnung der Liefertreue und Lieferzeit auf Artikelbasis erfolgen und in die Planung einfließen. Die jetzt schon verbesserte Lieferfähigkeit und Warenverfügbarkeit entlastet nicht nur die Disponenten zeitlich, sondern vor allem erhöhen sich Kundenzufriedenheit und damit Kundenloyalität, so Felix Vay.


Beitrag verfasst am von Hermann Mehring


Anlagen zum Beitrag …

application/pdf PRESSE-Design3000.pdf (1,2 MB)

Zurück